Renate Sennewald

  • Fürchtet Euch nicht - 23.04.2016 - 14-22 Uhr

    Fürchtet Euch nicht - 23.04.2016 - 14-22 Uhr

Ausstellungen

zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland

 

Schmuck aus Papier

So alltäglich? So empfindlich?
Entdeckung

Die Entdeckung  von Papier als Werkstoff  liegt für Renate Sennewald schon mehr als 20 Jahre zurück  und liefert immer wieder eine neue Grundlagen für ihre Schmuckstücke.

Material

Verschiedene Papiere werden geschichtet, verleimt und unter Druck gepresst. So entsteht ein widerstandsfähiges,  festes Material, das sich wie Holz verarbeiten lässt.

Malerisch

Aus der Schichtung der Papiere ergibt sich die Farbe. Langjährige  Erfahrung  mit dieser Technik macht es möglich, das farbige Papier malerisch zu verwenden und bildhafte Oberflächen zu komponieren.

Textfragmente

Texte, Lyrik, Noten und Handschriften sind ein  wichtiger Teil der  Arbeit. Es können auch eigene Papiere ausgewählt und verarbeitet werden, so entstehen ganz persönliche Schmuckstücke.

Überraschung

Der Schmuck ist überraschend leicht, angenehm auf der Haut und in der Hand. Immer ein Unikat.

 

Über mich

Werdegang und Auszeichnungen
Lebenslauf

1958 geboren in Düsseldorf

1978-80 Goldschmiedelehre bei Peter Hassenpflug

1981-83 Fachklasse für Schmuck und Gerät an der Kunstgewerbeschule in Zürich

1983-88 Schmuckdesignstudium an der Fachhochschule Düsseldorf

1988 Diplom

1989-92 Schmuckgalerie „Schema F“

1994 eigene Werkstatt- und Ausstellungsräume in Düsseldorf-Gerresheim

2006 Mitglied bei düsselGold, Zusammenschluss Düsseldorfer Schmuckgestalter

2011 ständige Ausstellung  bei  Schmucksache in der Düsseldorfer Altstadt

Kontakt

Fragen oder Anregungen?
Ihre Nachricht